Schlagwort-Archive: geospatial

Basemap.at (WMTS) in Leaflet.js

Mein Problem war es, dass ich in eine Leaflet-Map die „basemap.at“-Grundkarte einbinden wollte.

Hierbei bin ich auf einigen Widerstand gestoßen, denn es gab so gut wie keine Beschreibungen wie man die „basemap.at“ als Gurndkarte einzubinden hat.

Doch dank Google-Codesuche hatte ich ein Beispiel gefunden wo genau diese Kombination vorhanden war.

  1. Als erstes benötigen wir eine Javascript-Erweiterung:

    <script src="https://rawgithub.com/mylen/leaflet.TileLayer.WMTS/master/leaflet-tilelayer-wmts.js"></script>
  2. Nun wird eine Variable erstellt welche die Verbindung beinhaltet:
    var ign = new L.tileLayer("http://{s}.wien.gv.at/basemap/geolandbasemap/normal/google3857/{z}/{y}/{x}.png", {
        subdomains : ['maps', 'maps1', 'maps2', 'maps3', 'maps4'],
        attribution: '&copy; <a href="http://basemap.at">Basemap.at</a>, <a href="http://www.isticktoit.net">isticktoit.net</a>'
    });
  3. jetzt noch zur Leaflet-Map hinzufügen und fertig:

    map.addLayer(ign);

Man kann auch die Punkte 2 und 3 in einem Schritt durchführen.

Will man die derzeit verfügbaren anderen „Kartenlayer“ von basemap.at einbinden (zB die Orthophotos, Basemap grau,…), so muss man einfach die Tiles-URL in L.tileLayer anpassen – entsprechend den Angaben, die sich im getCapabilities.xml des WMTS-Dienstes finden.

Link-Grundkarte: Basemap.at

UPDATE:

Hier ein volles Beispiel mit Basemap & OSM & Blank: Leaflet & Basemap example

Risk of stumbling with QGIS 2.6 (Linux) ESRI FileGeodatabase support

Yesterday I had stumbled on the ESRI FileGeodatabase (FGDB) support in QGIS. I used a new QGIS 2.6 installation on Kubuntu 14.04.1 from the “ http://qgis.org/debian“ repo – and had NO FGDB-support 🙁  … after some investigation-work I had a solution.

With Ubuntu 14.10 it’s a pain in the neck – ubuntugis delivers GDAL 1.10.1 and not 1.11 – so no OpenFileGDB support…

Weiterlesen

AT_GIS_GRID in QGIS 2.2 & ArcGIS 10.0 (NTv2 Transformation)

Die Verwendung einer NTv2-Transformation mit dem vom BEV bereitgestellten AT_GIS_GRID ermöglicht eine Genauigkeit von +/- 0,5m im Gegensatz zur Methode EPSG 1618 (7-Param. Position Vector) mit +/- 1,5m.  Mehr dazu in diesem Artikel.

QGIS 2.2 und ArcGIS 10 ermöglichen mittels manueller Einstellungen die Anwendung dieses Verfahrens auf Basis des vom BEV bereitgestellten gsb-Files AT_GIS_GRID.gsb (Download hier)

Hinweis: Das AT_GIS_GRID ist ursprünglich für die Transformation nach ETRS89 gedacht – man geht aber auch nach WGS84 von einer höheren Genauigkeit aus.

Weiterlesen

Open(Geo)data in Österreich – Freie GEODatenvielfalt

Lange Zeit hat man neidvoll vor allem bei US-amerikanischen Behörden freie Geodaten erblickt und beziehen können – von Landsat-Bildern bis hin zu “topographischen Labels” für fast die ganze Welt von der NIMA.

Zusehends springen in Europa öffentliche Einrichtungen auf den OpenData bzw. OpenGovernmentalData (OGD)-Zug auf (http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Data) und stellen u.a. auch spannende und wertvolle Geodaten frei zur Verfügung, so auch in Österreich.

opendata_AT_search

Weiterlesen